Archiv der Kategorie: Deutschland

Wer Ohren hat zu hören …

„Soziale Gerechtigkeit muss künftig heißen, eine Politik für jene zu machen, die etwas für die Zukunft unseres Landes tun, die lernen und sich qualifizieren, die arbeiten, die Kinder bekommen und erziehen, die etwas unternehmen und Arbeitsplätze schaffen, kurzum, die Leistung für sich und die Gesellschaft erbringen. Um die – und nur um sie – muss sich Politik kümmern.“

Peer Steinbrück, 2003

Quelle:
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/kolumne-von-jan-fleischhauer-mit-peer-steinbrueck-durchs-jahr-a-874738.html

(Hervorhebungen durch uns)

Deutschlands selektive Geschichtsschreibung

„Seit dem Fall des Eisernen Vorhangs hat Ungarn seine eigene Geschichte in großen Schritten aufgearbeitet. Es hat einen Gedenktag für seine eigenen Vertriebenen, für die Opfer der Shoa und für die Ungarndeutschen. Damit ist es politisch weiter als die Bundesrepublik, die sich noch immer mit den eigenen Opfern des Zweiten Weltkriegs schwertut.“

Bernd G. Hierholzer

Quelle:
http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5d63e8eed00.0.html

 

Schleichende Pervertierung des Rechtsverständnisses

„Im öffentlichen Bereich verzichten wir auf Videoanlagen aus Angst vorm Überwachungsstaat, und dann greifen wir – wie jetzt im Fall des Bonner Koffers geschehen – auf gespeicherte Aufnahmen einer Kamera im McDonalds-Bahnhofs-Restaurant zurück, die zwei Verdächtige zufällig gefilmt hat und wertvolle Bilder liefern konnte. Bigotter geht’s nicht.“

Ulli Kulke

Quelle:
http://donnerunddoria.welt.de/2012/12/20/die-bonner-bombe-und-die-falschen-angste/#more-593

Allein gegen die Energiewende-Mafia

„Der schwedische Energiekonzern Vattenfall verlangt laut einem Zeitungsbericht 3,5 Milliarden Euro Schadenersatz für den deutschen Atomausstieg.

Die Konzerne sind im Kern der Ansicht, dass die Bundesregierung mit ihren Beschlüssen zum Ausstieg aus der Kernkraft Vermögenswerte vernichtet.“

dpa/kg

„Quelle“ – eigentlich ja aber nur von dpa abgeschrieben:
http://www.welt.de/wirtschaft/article112168922/Vattenfall-verlangt-3-5-Milliarden-von-Deutschland.html

 

Der linksgrünalternative Einheitsbrei fängt an zu schimmeln

„Das öffentlich-rechtliche Fernsehen ist mittlerweile bis tief in seine Krimiprodukte hinein linksdrehend. Es hält sich nicht mal mehr eine rechte Alibisendung, wie früher Löwenthals „ZDF-Magazin“.
…..
Jedes Blatt der Republik, manchmal bis runter auf die Kinderseiten der Lokalzeitungen, verbreitet tendenziell linke, systemkritische Botschaften, berichtet zeilenverschwenderisch über Kinderarmut, Altersarmut, Alleinerziehendenarmut, Zuwandererarmut. All diese Blätter sind voll tolerant und multikultimäßig aufgestellt.“

Wolfgang Röhl

Quelle:
http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/warum_die_linkspresse_eingeht_ein_nachruf/

 

 

Worum geht’s hier eigentlich? Um Gesundheit jedenfalls nicht

„Nirgendwo wird der absurde Unterschied so deutlich, wie auf dem Oktoberfest, wo sich die Leute in Zelten betrinken, in denen ein absolutes Rauchverbot gilt. Dabei geschehen die wenigsten Familientragödien, weil der Papa zwei Zigaretten zu viel geraucht hat, bei zwei Maß zu viel sieht die Sache dann manchmal schon ganz anders aus.“

Gideon Böss

Quelle:
http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/alkohol_und_zigaretten_gut_und_boese/

Klare Fragen statt Integrationslyrik

„… der gesunde Menschenverstand, der fragt: Wieso fährt ein Hartz-IV-Empfänger einen dicken Schlitten? Wieso lernen die ausländischen Kinder verdammt noch mal nicht Deutsch? Und warum streichen wir nicht einfach den Eltern das Kindergeld, wenn sie die Kinder nicht in die Schule schicken?“

Andrea Seibel
im Gespräch mit Heinz Buschkowski

Quelle:
http://www.welt.de/kultur/article112053292/Warum-sollten-diese-Menschen-Ehrgeiz-entwickeln.html