Monatsarchiv: Juli 2012

Kinder an die Macht?

„Die EZB-Zentrale in Frankfurt ist zu einer Villa Kunterbunt geworden, in der Mario Draghi sich die Welt macht, wie sie ihm gefällt. Aber anders als Pippi Langstrumpf ist er keine Romanfigur, die Kinder unterhält, sondern ein Mann, der bleibenden Schaden in der europäischen Wirtschaft hinterlassen kann.“

Frank Schäffler

Quelle:
http://www.frank-schaeffler.de/weblog/2037

 

Zeit für eine „größere Erzählung von Freiheit und Abenteuer“

„Enttäuscht vom nichtidealischen Zustand der Politik, flüchtet sich der schwärmerische Geist zu jenen Territorien des politischen Betriebs, in dem Werte und Ideal geschützt von den Fallwinden der Realität weitgehend unbekümmert eine selbstbestimmte Existenz führen dürfen. Damit einher geht jedoch die Entwertung des Nichtidealen. Der Idealist verzweifelt an der Realität, weil sie so wenig von den Idealen zu spiegeln scheint und beginnt sie zu verachten. Es ist der nihilistische Kern des Idealismus, der hier dem politischen Diskurs implantiert wird.“

Ulf Poschardt

Quelle:
http://www.welt.de/kultur/article108400168/Moralterror-der-neuen-deutschen-Gelehrtenrepublik.html

Der Weg zur Auflösung Deutschlands

„Bisweilen drängt sich sogar der Verdacht auf, dass die Ausweitung der Krise womöglich gewollt ist oder zumindest gerade recht kommt. Schäubles Hinweis, man befinde sich nun „auf einem guten Weg“, den er nach jeder neuen „Rettungsaktion“ anbringt, kann man schließlich auch anders deuten, denn sein Traum ist das vereinigte Europa. Dafür geht er offenbar jedes Risiko ein und setzt bedenkenlos den in 60 Jahren erarbeiteten Wohlstand Deutschlands aufs Spiel.“

Manfred Gillner

Quelle:
http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/kopflos_in_die_katastrophe/

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

„Die griechische Dreispringerin Paraskevi Papachristou ist von den Olympischen Spielen in London ausgeschlossen worden. […] Papachristou hatte am Mittwoch den Satz „Mit so vielen Afrikanern in Griechenland werden die Mücken aus dem West-Nil essen wie zu Hause“ getwittert. In den vergangenen Monaten waren in Griechenland mehrere Menschen nach Mückenstichen an West-Nil-Fieber erkrankt.

Quelle:
http://www.focus.de/sport/olympia-2012/olympia-2012-griechische-athletin-von-olympia-ausgeschlossen_aid_787370.html

Der Bruch des Olympischen Friedens

„So wie die Welt damals die Spiele weitergehen und Israel im Kampf gegen den mörderischen Terrorismus allein ließ, so verhält sie sich gegenüber israelischen Opfern auch heute noch. Selbst eine lausige Gedenkminute für die ermordeten Sportler lehnt das IOC ab.“

Claudio Casula

Quelle:
http://spiritofentebbe.wordpress.com/2012/07/09/minute-of-silence/

 

Linke Mottenkiste

„Mit linkspopulistischen Sprüchen aus der Mottenkiste der SED-Nachfolger will die SPD in kommenden Wahlkämpfen auf Stimmenfang gehen. Schuld an der Krise – welcher Krise eigentlich? – sind die Banken, die deswegen stärkerer Kontrolle ausgerechnet durch Politiker unterworfen werden sollen, die selber soviel Schulden machen, dass sie als Unternehmer längst im Gefängnis säßen.“

Quelle:
http://quotenqueen.wordpress.com/2012/07/23/spd-fischen-am-linken-rand/#more-19001

 

Sehnsucht nach dem Blackout

„Alle vier Wochen wird fortan irgendwo auf der Welt ein neuer Meiler in Betrieb genommen. Von China bis Argentinien, von Indien bis Polen, von Rußland bis Brasilien. Selbst Länder wie die Türkei, Thailand oder Bangladesh setzen nun auf Atomenergie. Nur Deutschland steigt aus. Und zwar radikal.“

Wolfram Weimer

Quelle:
http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/die_energiewende_braucht_eine_wende/