Monatsarchiv: August 2012

Lang lebe die Glühbirne!

„Nein, hier läuft nicht die Brüsseler Bürokratie Amok; die ist bloß der bürokratische Arm einer Gesinnung, die auch in den Nationalstaaten immer mehr um sich greift. Die hält Europas Bevölkerung für Insassen einer Weiterlesen

Advertisements

Das Dilemma mit den Reichen

„Wozu braucht man überhaupt „Reiche“, wo doch Solidarität und sozialer Zusammenhalt in egalitären Gesellschaften um so viel besser ausgebildet sind als in solchen, die von marktwirtschaftlich organisierter Ungleichheit gekennzeichnet sind, wie uns ganze Horden linker Sozialwissenschaftler unentwegt weiszumachen bemüht sind?“

Andreas Tögel

Quelle:
http://ef-magazin.de/2012/08/24/3663-politik-reiche-enteignen

Wer hätte das gedacht?

Zur neu gegründeten „MDU“:

„Was der Nachrichtendienst herausfand, nährt den Verdacht, Islamisten tarnten sich mit einer demokratischen Fassade.“

Frank Jansen

Quelle:
http://www.tagesspiegel.de/politik/unter-dem-deckmantel-der-demokratie-verfassungsschutz-warnt-vor-muslimischer-partei/7065948.html

Als EWG war Europa in Ordnung

„Die wahre Erfolgsgeschichte der EU wurde zwischen 1945 und 1999 geschrieben: Ein halbes Jahrhundert Frieden, wirtschaftliche Entwicklung, weniger Arbeitslosigkeit, etc. Um diese Leistungen zu erhalten, ist eine Gemeinschaftswährung nicht notwendig.“

Thilo Sarrazin

Quelle:
http://europenews.dk/de/node/57650

Die Lichtenhagener Frage ist bis heute unbeantwortet

„Bis heute wird gemeinhin nur am Rande erwähnt, dass die Zustände im Rostocker Asylbewerberheim unzumutbar waren – für die Asylbewerber, aber auch für die Anwohner. Letzteres wird unter den Tisch gekehrt, weil es als Entschuldigung für die Ausschreitungen missverstanden werden könnte. Doch in Rostock und anderswo in Deutschland war längst ein makabres politisches und soziales Experiment im Gange: Wie lange hält es eine Gesellschaft aus, dass Monat für Monat zehn-, zwanzig- oder auch dreißigtausend Asylbewerber ins Land strömen?“

Jasper von Altenbockum

Quelle:
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/terror-gegen-asylanten-lichtenhagen-ende-der-sozialromantik-11866872.html

Europa lebt …

„Europa lebt in seinen Völkern, nicht in den Chefetagen der Banken und Konzerne; Vielfalt und Wettbewerb sind die Grundlagen seiner Stärke, nicht Zentralismus und Dirigismus; und der Frieden in Europa erfordert den unbedingten Respekt vor der nationalen Souveränität und dem Selbstbestimmungsrecht aller seiner Völker.“

Michael Paulwitz

Quelle:
http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M591142cd506.0.html

Gesucht: Freiheitskämpfer statt Schreihälse

„Man verlangt ja nicht viel, keinen Gandhi, Mandela oder Martin Luther King. Aber warum kann man uns mit Freiheit und Demokratie auf der Welt mitfiebernden Westlern nicht einen Kämpfer-Mindeststandard der Kategorie Sacharow, Havel oder Havemann bieten?! Statt durchgeknallter Schreihälse mit tragischem Schicksal und Verfolgten-Vita, gern mal wieder jemanden, der für sein Land eine Idee hat, wirklich etwas erreichen und kämpfen will.“

Ralf Schuler

Quelle:
http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/deutschland_deine_idole/